Über uns

Über uns

Ars Excelsis Ensemble

Die Anfänge des Ars Excel­sis Ensem­ble began­nen im Feb­ru­ar 2019 auf Dreilin­den (ursprünglich unter dem Namen Cam­er­a­ta Luzern), wo Musik­fre­unde — unter der Leitung von Gre­gor Bugar — sich pro­jek­tweise trafen, um zusam­men zu musizieren und Konz­erte zu ver­anstal­ten. Im Juni 2020 wurde der Name geän­dert und das Orch­ester wird als Vere­in gegrün­det.
Unter der Leitung von Gre­gor Bugar präsen­tiert das junge Kam­merorch­ester Ars Excel­sis Ensem­ble, welch­es aus jun­gen und tal­en­tierten Musik­erIn­nen und ein­er flex­i­blen Beset­zung beste­ht, jährlich Pro­jek­te, die sich mit klas­sis­chen Werken auseinan­der­set­zen. Die Probear­beit des Ars Excel­sis Ensem­ble ist ungewöhn­lich, aber auf vie­len Ebe­nen bere­ich­ernd: Im Gegen­satz zu den herkömm­lichen Probephiloso­phien wer­den die Musik­erin­nen und Musik­er aufge­fordert, inner­halb des Orch­esters ver­schiedene Rollen einzunehmen, um neue und her­aus­fordernde Grup­pen­dy­namiken zu erzie­len, die eine einzi­gar­tige Vital­ität in der Inter­pre­ta­tion entste­hen lassen. Diese Abwech­slung schafft ein­er­seits die tra­di­tionelle Struk­tur inner­halb des Orch­esters ab und fördert ander­er­seits die soziale Inter­ak­tion und die kün­st­lerische Entwick­lung der ange­hen­den Beruf­s­musik­erIn­nen. Der kreative Prozess des Ars Excel­sis Ensem­ble beste­ht aus ein­er engen, bilat­eralen Zusam­me­nar­beit zwis­chen den Musizieren­den und dem Diri­gen­ten. Die gemein­same Entwick­lung der Inter­pre­ta­tio­nen entste­ht durch indi­vidu­elle Inputs und die Anre­gun­gen jedes Einzel­nen.
Das gemein­same Ziel ist es, dem Pub­likum den Zugang zur Musik und deren Hin­ter­gründe zu eröff­nen. Wir wün­schen uns die Begeis­terung der Spie­len­den und der Zuhör­erschaft zu vere­inen für die Kunst.

Gregor Bugar
Gregor Bugar
Diri­gent
Mourad Khediri
Mourad Khediri
Flöte
Polona Počkaj
Oboe
Marina Zwimpfer
Oboe
Reto Maag
Horn
Pere Andreu Gómez
Horn
Janina Fink
Janina Fink
Vio­line
Mariia Perekrestenko
Vio­line
Rebecca Würth
Vio­line
Sarah Hirschi
Sarah Hirschi
Vio­line
Rahel Castelberg
Vio­line
Livia Unternährer
Livia Unternährer
Vio­line
Elise Scheurer
Elise Scheurer
Vio­line
Laura Klingman
Laura Klingman
Vio­line
Alexandra Bissig
Vio­line
IMG_20190825_154540_523
Maruja Laukas
Vio­line
Silvan Imger
Silvan Irniger
Vio­line
Elia Seiffert
Vio­line
Omar Barone
Vio­line
José Luis Rubio
Vio­line
Sophia Binggeli
Sophia Binggeli
Vio­la
Catarina Marques
Catarina Marques
Vio­la
Mira Maranta
Mira Maranta
Vio­la
Fabian Aschwanden
Fabian Aschwanden
Vio­line & Viola
Isidora Zdravković
Vio­la
Lior Kamanga
Lior Kamanga
Vio­la
Beate Schnaithmann
Vio­lon­cel­lo
© Sepp deVries
Polina Niederhauser
Polina Niederhauser
Vio­lon­cel­lo
Simone Ceppetelli
Vio­lon­cel­lo
Christina Schmidt
Christina Schmidt
Vio­lon­cel­lo
Milo Ferrazzini
Milo Ferrazzini
Vio­lon­cel­lo
Marko Hristoskov
Marko Hristoskov
Kon­tra­bass
Aliaksei Chvarkou
Aliaksei Chvarkou
Kon­tra­bass
Hristo Stoyanov
Kon­tra­bass
Marie Guyot
Marie Guyot
Cem­ba­lo
Daniele Luca Zanghì
Cem­ba­lo